Vita

Rechtsanwalt Erwin Hubert

Berufsweg und Stationen

1973 bis 1978:

Studium der Rechtswissenschaft, Bayer. Julius-Maximilians-Universität Würzburg

1979:

1. Juristische Staatsprüfung in Würzburg

1979 bis 1981:

Referendariat in Hof und Bamberg

1981:

2. Juristische Staatsprüfung in Bamberg/München

1981 bis 1991:

Richter beim Landgericht Hof, beisitzender Richter in diversen Strafkammern (Schwurgericht, allgemeine Strafkammer, Jugend- und Jugendschutzkammer, Berufungs-, Beschwerde- sowie Strafvollstreckungskammer) und in einer erstinstanzlichen allgemeinen Zivilkammer

Staatsanwalt in Hof, Schwerpunktabteilung für Wirtschafts- und Steuerkriminalität

1991 und 1992:

Abordnung zum Bezirksgericht Chemnitz („Aufbauhilfe“)

Vorsitzender des Jugend- und Jugendschutzsenats, Senat für strafrechtliche Rehabilitierung

1993 bis 2002:

Vizepräsident des Landgerichts Zwickau

Vorsitzender der Schwurgerichts- und der Jugend-/Jugendschutzkammer, Pressesprecher des Landgerichtsbezirks, Referendarausbilder, Notarprüfer etc.

2002 bis 2016:

Richter am Bundesgerichtshof

Mitglied des 3. Strafsenats